Ist das eine Perücke oder eigenes Haar?

Anfang des Jahres 2018 entdeckte eine Twitter-Userin den kanadischen Perückenmacher Dave Edwards und seine Videos im Netz. Eine Facebook-Freundin wiederum machte mich auf ihn aufmerksam.
Seitdem rockt Edwards die Social Media Szene und verhilft der Perückenbranche ungewollt zu mehr Anerkennung.

Eigentlich war er Maler. Da er aber immer schlechter davon leben konnte und sich schon seit einiger Zeit für den Haaransatz anderer Menschen interessierte, begann er damit, sich selbst das Perückenknüpfen beizubringen. Und das macht er nun mit wahrer Leidenschaft und verbreitet seine Videos im Netz.

Dave Edwards will Perücken entwerfen, die von echtem Haar nicht mehr zu unterscheiden sind. Und das schafft er auch. Besonders angetan hat es ihm die Lace-Front, mit einem durchsichtigen Netzstoff in der Stirn den Eindruck erweckt, als kämen die Haare direkt aus der Kopfhaut. Mit Übung und ein wenig Make-up sieht das total realistisch aus.

Auf einigen Fotos trägt Edwards eine längere, auf anderen kurze Haare. Egal, es sieht immer so aus, als wären es seine eigenen. Wenn du ihn auf der Straße treffen würdest, würdest du die Perücke nicht erkennen! Und er bastelt weiter an kreativen Ideen und lässt die große Community daran teilhaben.

Und hier findest du Dave Edwards: Instagram

Werbeanzeigen

Jenny Latz – jetzt auch auf instagram

Jenny Latz jetzt auch auf instagram. Bald wird es auch mal was über Perücken geben.

Jenny Latz

Immer wieder habe ich mich in den letzten Jahren dagegen gewehrt, auch noch auf instagram aktiv zu werden. Was soll ich denn noch alles machen? Ich betreibe kein riesiges Büro mit vielen Mitarbeitern und gleich noch ein paar Studenten, die Social Media bedienen. 😉
Aber seitdem sich die Lage für euch Leute da draußen mit Haarausfall so enorm verschlechtert hat, ihr kaum noch Rat und Hilfe findet, geschweige denn einen Termin beim Arzt bekommt, tja….Instagram
da habe ich mich nun doch entschlossen, auch auf instagram aktiv zu werden. Ihr findet mich dort unter dem folgenden Link:
jenny.latz@instagram
Ich war überrascht, wie viele Menschen mit Alopecia areata aus aller Herren Länder dort vertreten sind. Seit Anfang Juni erzähle ich auf instagram meine Lebensgeschichte in Bildern.
Ich freue mich über viele weitere Follower!

Ursprünglichen Post anzeigen

Perücke erwachen aus dem Sommerschlaf

Der Frühwinter legt eine kleine Pause ein mit Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen. Das ist genau der richtige Zeitpunkt, meine Perücken aus dem Kleiderschrank zu holen und gut durchzulüften.
Im Sommer trage ich eher selten eine Perücke. Wenn dann abends, weil es zum Outfit besser passt oder ich einfach Bock auf Haare habe. Ansonsten ist es tagsüber draußen eher ein Problem, denn ich werde schnell im Gesicht braun.
Ich trage ja meine Perücken auch nicht als Tarnkäppchen zum Verdecken der Schande Glatze, sondern als Krone einer stolzen und starken Frau!

Die richtigen Tücher als Kopfbedeckung

Jenny Latz

Tücher als Kopfbedeckung bei Haarausfall und als Alternative zur Perücke finden wir mittlerweile an jeder Ecke. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber die meisten haben den typischen Krankenhaus-Look. Da gibt es Besseres!

Neben den Produkten von Ingrid Petersen und Ellen Wittke, die ich euch unter dem Punkt Styling auf meiner Website präsentiere, möchte ich eure Fantasie ein wenig anregen und euch zeigen, was man mit den sogenannten Schlauchtüchern alles anstellen kann.

Es handelt sich um ein schlauch-ähnliches Stück Stoff, das keine Naht hat und aus einer leichten Microfaser besteht. Bei Preis und Faserqualität gibt es jedoch erhebliche Unterschiede. Die Billigprodukte beim Discounter und im Kaffeeshop sind oft zu kurz, um damit etwas Vernünftiges und Schickes machen zu können. Außerdem bilden sich nach wenigen Wäschen schon Noppen, die unangenehm auf dem Kopf sind und dann nicht mehr schön aussehen. Es lohnt sich also hier genauer hinzuschauen. Ich zeige…

Ursprünglichen Post anzeigen 18 weitere Wörter