Willkommen in der Welt der Perücken

Herzlich Willkommen bei Perückenschau-TV, deinem Informationskanal rund um Perücken, Haarersatz und Styling!
Mein Name ist Jenny Latz. Eigentlich bin ich bekannt für meinen haarlosen Kopf. Aber im Privatleben trage ich oft und gerne die unterschiedlichsten Perücken.
Ich habe in früher Jugend durch alopecia areata, den kreisrunden Haarausfall, meine Haare verloren und verspüre von Zeit zu Zeit das Bedürfnis, mal wieder Haare zu tragen.
Aber was passt zu mir? Worauf muss ich achten? Soll ich mich für eine Perücke aus Echthaar oder Kunsthaar entscheiden?
Zu diesen und vielen weiteren Fragen möchte ich dir Rat und wertvolle Tipps bieten.
Auf geht’s!

Werbeanzeigen

Wichtige Fragen vor dem Kauf der Perücke

Brauche ich wirklich eine Perücke?
Bei nicht wenigen von Haarausfall betroffenen Frauen liegt mindestens eine Perücke oder ein Haarteil ungetragen im Schrank. Das ist schade und unnötig, wenn man sich bereits vor dem Besuch eines Perückenstudios folgende Fragen stellt:

  • Habe ich bereits alle Kopfhaare verloren oder sind meine Haare nur stellenweise ausgedünnt?
  • Verliere ich meine Haare nur übergangsweise (z.B. bei einer Chemotherapie) oder werde ich längerfristig damit leben müssen?
  • Will ich den Haarersatz nur bei bestimmten Anlässen (z.B. nur bei der Arbeit) tragen?
  • Wie viele Stunden am Tag werde ich die Perücke tragen (z.B. rund um die Uhr oder nur tagsüber)?
  • Will ich auffallen oder bin ich eher ein schüchterner Typ?
  • Welchen Belastungen durch Beruf (beispielsweise heiße Dämpfe bei einer Köchin oder Sport (z.B. Wind beim Segeln) wird der Haarersatz ausgesetzt sein?
  • Wie viel Zeit kann ich für die Pflege des Haarersatzes erübrigen?
  • Wird sich die Krankenkasse (bei einer Chemotherapie oder krankhaftem Haarausfall) an den Kosten beteiligen?

Verschaffe dir frühzeitig Klarheit darüber, welche Frisurenform, Haarfarben, Stile und Qualitäten es gibt. Eine bequeme Auswahlhilfe ist der Besuch von Online-Katalogen guter Perückenhersteller.

Und dann nimm folgendes als Hilfe mit ins Perückenstudio, damit du mit einer tollen, neuen Frisur nach Hause gehen kannst:

  • Deine Antworten auf die obigen Fragen
  • Deine Wünsche zu Frisur, Farbe, Stil, Qualität
  • Ausdruck von Perücken aus Online-Shops, die dir gefallen könnten

Pompöös Perückenshow von Harald Glööckler feat. by gfh

Am letzten Wochenende im März fanden die Beauty und die TopHair in Düsseldorf statt. Zwei wichtige Messen für Frisöre, KosmetikerInnen, Stylisten und Visagisten. Ich war als Bloggerin akkreditiert und hatte mir einige Perücken-Neuheiten auf der TopHair erhofft. Leider wurde meine Erwartung enttäuscht.
Außer der Firma gfh aus Fürth hatte die Messe nichts Besonderes aus dem Bereich Perücken und Zweithaar zu bieten. Dafür wurde ich jedoch für eine grandiose und professionelle Show von Herrn Glööckler entschädigt. Die Perücken in der Show, die ihr im Video seht, sind allerdings nicht die, die von Harald Glööckler entworfen, bei gfh zum Verkauf stehen.
Der Gag der Bühnenperücken war, dass hier Perücken mit Haarteilen verschönert wurden. Eine Idee, die frau mal ausprobieren sollte.

 

Perückenfrisuren für Frauen, die etwas wagen

Als ich das Foto eines Models der Firma gfh mit der bunt gefärbten Frisur auf der Messe Die Zweithaar 2018 sah, war ich einfach nur begeistert.

Hier zeigt sich, was alles heutzutage mit Haarersatz gemacht werden kann.
Ich freue mich daher sehr, dass die Firma gfh-haarästethik mir einige Fotos zur Verfügung gestellt hat, um euch die unendliche Wandelbarkeit zu demonstrieren.

Es handelt sich hierbei um ein Haarteil, das mit dem von gfh entwickelten Contactskin Bond ganzflächig auf der Kopfhaut verklebt wird. So halten auch leichte Frisuren bei Wind und Wetter.


Allen Frisuren liegt das gleiche Haarsystem zugrunde.
Allerdings lässt sich das Einfärben der Haare nur bei Echthaar realisieren. Außerdem kann die Verklebung und auch das Lösen des Haarteils nur durch eine Zweithaarspezialistin / einen Zweithaarspezialisten vorgenommen werden.

Fotoquelle: gfh-haarästethik

#Haarausfall auf instagram

Auch zu allem rund um Perücken, Zweithaar, Haarersatz, Haarverdichtung findet ihr Jenny Latz auf instagram.

Jenny Latz

Wie ich euch schon mitgeteilt habe, findet ihr auch mich seit einigen Monaten auf instagram. Natürlich nicht mit Kochrezepten oder Gartenvideos, sondern mit Bildern, Videos und Texten rund um Haarausfall und Alopezien.
Überrascht hat mich die riesige, international vernetzte Community von Menschen mit Alopecia areata, in der sich Leute aus aller Herren Länder gegenseitig Mut machen, zu ihrem Haarverlust zu stehen.
Was mich jedoch traurig stimmt, ist die Rücksichtslosigkeit, mit der dort unqualifizierte Produkte gegen Haarausfall beworben werden.

Ich möchte auf instagram Mut machen, informieren und aufklären. Und daher interessiert mich natürlich auch, ob ihr Wünsche an mich habt, was ihr auf instagram gerne von mir sehen würdet. Gerne hier als öffentlicher Kommentar oder via instagram oder als direkte Email an mich.

Ursprünglichen Post anzeigen

Perücke erlebt Comeback

Der Begriff Perücke wird wohl den angestaubten Touch nicht mehr los. Daher sprechen Friseure und Perückenspezialisten auch meist von Zweithaar oder Haarersatz; manche von Haarausfall Betroffene lieber von „meine neue Frisur“. Aber es bleibt letztlich doch eine Perücke und damit ist nichts Anrüchiges verbunden. Eigentlich….
denn ich erinnere mich noch zu gut, wie sehr dieses Wort Perücke für mich früher mit Hässlichkeit, Haarverlust und allem Möglichen Negativen verbunden war. Erst seitdem ich zu meinem kahlen Kopf stehe, kann ich auch mutig und selbstbewusst den Begriff Perücke aussprechen. Komisch, oder?!
Die Perückenindustrie macht (fast) jede Frisurenmode mit, so dass wir Haarlosen mit unseren Frisuren in nichts zurückstecken müssen. Seit einiger Zeit sind die Grau-Weiß-Töne in und auch das findet man im großen Perückensortiment.
In den 1960-er Jahren war die Perücke als Zweitfrisur absolut in Mode. Und in der Antike und weiteren Epochen trug eine Perücke, wer zur Spitze der Gesellschaft gehörte, wie die Pharaonen oder Ludwig XIV.. Und damals war das Tragen dieser oft schweren und je nach Epoche aus Rosshaar gefertigten Perücken eine echte Tortur.
Online-Shops und Social Media scheinen nun nach langer Zeit einen neuen Boom für die Perücke zu bringen.  Alles scheint möglich an Farben und Frisuren, zumindest für uns Frauen.
Also Schluss mit dem Schämen nur weil wir eine Perücke tragen. Tragen wir unsere Zweitfrisuren mit Stolz und erhobenem Haupt!
Oder, was meint ihr?
Mich würde eure Einstellung zur Perücke interessieren. Bin gespannt auf eure Kommentare!

Fotos:
Modelle Perücken von Bergmann und Gisela Mayer

Perücken aus dem Internet

Vor einiger Zeit wurde ich aus meiner Community auf Josh Webster aufmerksam gemacht, der einen Online-Perücken-Shop betreibt und die flippigeren Modelle zu extrem günstigen Preisen anbietet.
Ich habe nun die Sommerpause auch dazu genutzt, für mich mal eine der Perücken von Websterwigs * zu bestellen. Und ENDLICH wurde mir bei einer riesigen Auswahl das geboten, wonach ich schon lange gesucht habe. Wenn ich Perücken trage, dann liebe ich die flippigen Stile, denn, dass ich eine Perücke trage, weiß ja ohnehin jeder.
Im Video seht ihr meinen ersten Erfahrungsbericht.
Anzumerken wäre noch, dass ihr auf jeden Fall vor dem Bestellen in eurem Zweithaarstudio nachfragen solltet, ob die euch die Perücke einschneiden und die Lacefront kürzen. Das solltet ihr auf keinen Fall selbst machen. Eventuell müsst ihr diese Kosten dann noch auf den Kaufpreis drauf rechnen. In meinem Fall hat das Einschneiden der Haare und der Lacefront 70€ gekostet.
Wie lange diese Perücke hält, kann ich jetzt noch nicht sagen.

*enthält unbezahlte Werbung durch Verlinkung

Ist das eine Perücke oder eigenes Haar?

Anfang des Jahres 2018 entdeckte eine Twitter-Userin den kanadischen Perückenmacher Dave Edwards und seine Videos im Netz. Eine Facebook-Freundin wiederum machte mich auf ihn aufmerksam.
Seitdem rockt Edwards die Social Media Szene und verhilft der Perückenbranche ungewollt zu mehr Anerkennung.

Eigentlich war er Maler. Da er aber immer schlechter davon leben konnte und sich schon seit einiger Zeit für den Haaransatz anderer Menschen interessierte, begann er damit, sich selbst das Perückenknüpfen beizubringen. Und das macht er nun mit wahrer Leidenschaft und verbreitet seine Videos im Netz.

Dave Edwards will Perücken entwerfen, die von echtem Haar nicht mehr zu unterscheiden sind. Und das schafft er auch. Besonders angetan hat es ihm die Lace-Front, mit einem durchsichtigen Netzstoff in der Stirn den Eindruck erweckt, als kämen die Haare direkt aus der Kopfhaut. Mit Übung und ein wenig Make-up sieht das total realistisch aus.

Auf einigen Fotos trägt Edwards eine längere, auf anderen kurze Haare. Egal, es sieht immer so aus, als wären es seine eigenen. Wenn du ihn auf der Straße treffen würdest, würdest du die Perücke nicht erkennen! Und er bastelt weiter an kreativen Ideen und lässt die große Community daran teilhaben.

Und hier findest du Dave Edwards: Instagram

Jenny Latz – jetzt auch auf instagram

Jenny Latz jetzt auch auf instagram. Bald wird es auch mal was über Perücken geben.

Jenny Latz

Immer wieder habe ich mich in den letzten Jahren dagegen gewehrt, auch noch auf instagram aktiv zu werden. Was soll ich denn noch alles machen? Ich betreibe kein riesiges Büro mit vielen Mitarbeitern und gleich noch ein paar Studenten, die Social Media bedienen. 😉
Aber seitdem sich die Lage für euch Leute da draußen mit Haarausfall so enorm verschlechtert hat, ihr kaum noch Rat und Hilfe findet, geschweige denn einen Termin beim Arzt bekommt, tja….Instagram
da habe ich mich nun doch entschlossen, auch auf instagram aktiv zu werden. Ihr findet mich dort unter dem folgenden Link:
jenny.latz@instagram
Ich war überrascht, wie viele Menschen mit Alopecia areata aus aller Herren Länder dort vertreten sind. Seit Anfang Juni erzähle ich auf instagram meine Lebensgeschichte in Bildern.
Ich freue mich über viele weitere Follower!

Ursprünglichen Post anzeigen

Perücke erwachen aus dem Sommerschlaf

Der Frühwinter legt eine kleine Pause ein mit Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen. Das ist genau der richtige Zeitpunkt, meine Perücken aus dem Kleiderschrank zu holen und gut durchzulüften.
Im Sommer trage ich eher selten eine Perücke. Wenn dann abends, weil es zum Outfit besser passt oder ich einfach Bock auf Haare habe. Ansonsten ist es tagsüber draußen eher ein Problem, denn ich werde schnell im Gesicht braun.
Ich trage ja meine Perücken auch nicht als Tarnkäppchen zum Verdecken der Schande Glatze, sondern als Krone einer stolzen und starken Frau!